Fehlermeldung 1-zu-220-kopf

Spielkreis H0

Für die Enkel gab es eine Märklin-H0-Startpackung - gedacht als "Teppichbahn". Dann kam jedoch der Wunsch nach "Landschaft". Also gab es als Basis einen Spielkreis mit Landschaft und Anschluss an die variable Teppichbahn.
Zunächst mal eine Platte mit Leisten zur Verstärkung. Die Leisten sind mit Absicht so niedrig gewählt, damit der Übergang auf den Teppich einfacher wird. Der Gleisplan ist in seiner Einfachheit kaum zu übertreffen.
(Trotzdem eine kleine Herausforderung: Plattengröße 1,50m x 0,90m. Zwischen die Parallelgleise soll ein Bahnsteig, der einen Gleisabstand von 9,3cm braucht. Machen Sie das mal mit C-Gleis! Aber: "Bist du nicht willig, brauch ich den Dremel.")



Die einzige Besonderheit sind die beiden Stumpfgleise. Die Prellböcke sind abnehmbar und die Stumpfgleise ermöglichen dann die Fahrt auf den Teppich:



Der Fuhrpark sollte auch etwas erweitert werden. Ich habe relativ günstig gebrauchte auf Mittelleiter umgebaute Gleichstromloks erhalten - ich dachte: Mit Dekoder müssten die doch einsetzbar sein.
Bei dem G14 von Gützold hat das auch geklappt:

Die Einschränkung ist, dass das IR-Steuergerät nur vier Adressen kennt:
[1] 78 Dampflok, [2] 72 Diesellok, [3] 60 Schienenbus, [4] 24 E-Lok
Mit der MS1 lässt sich bei MFX-Loks die Adresse eigentlich nicht ändern.
Somit hat nun auch die E117 ihre für die IR-Steuerung passende Adresse.



Die Platte kam mir etwas sperrig vor, also habe ich sie kurzerhand geteilt:


Damit ergeben sich neue Spielmöglichkeiten: Man kann beide Teile zusammenstecken, dann ist die Situation wie bisher. Man kann aber auch direkt von dem vorderen Plattenteil auf den Teppich fahren....



Jetzt kam noch eine Re4/4 von Lima dazu:

Damit wird es schon eng mit den nur vier verfügbaren Adressen. Aber es können eh nicht alle Loks gleichzeitig fahren, da macht es dann nicht so viel aus, wenn Adressen doppelt vergeben sind.

Der weitere Ausbau erfolgt mit Hilfe der Enkel:







Ein Haus wartet auf seinen Bewohner....



Die Bewohnerin ist angekommen...



Jetzt benötigte ich selbst aber auch eine Möglichkeit, H0-Fahrzeuge zu testen. Deshalb baute ich mir eine kleine Teststrecke:

Nur eine Teststrecke war mir zu langweilig, deshalb wurde etwas aufgerüstet:




Ein Video dazu: