Fehlermeldung 1-zu-220-kopf

Lichtschranke
Modelleisenbahn in Spur Z, Bilder der Modellbahn, Videos vom Betrieb der Modelleisenbahn

Die Lichtschrankenschaltung ist eine "Zweckentfremdung" des LM567 und ist mehrfach im Netz zu finden.


Der Ausgang des LM567 ist Opencollector, bei Bedarf ist noch ein Pullup-Widerstand nötig. Die Dimensionierung der Bauteile ist recht unkritisch - die Werte sollten halt ungefähr den vorgegebenen entsprechen.
Diese Schaltung ist ziemlich unempfindlich gegen Fremdlicht und schaltet sicher, wenn schon die Kupplung des anrückenden Zugs in den Lichtschrankenbereich ragt.
Video dazu.

Die Reflex-Lichtschranke kann zwischen den Schienen montiert werden.


Natürlich läßt sich diese Schaltung auch als Standardlichtschranke verwenden. Hierbei ist nur zu berücksichtigen, daß dann das Ausgangssignal invers ist. Bei der Reflexlichtschranke ist der Strahl in Ruhe unterbrochen, bei einer üblichen Lichtschranke ist er jedoch in Ruhe nicht unterbrochen.

Zur Unempfindlichkeit gegen Fremdlicht:
Natürlich kann es - selten - vorkommen, daß das Fremdlicht die passende Frequenz zur Lichtschranke hat, z.B. bei PWM-gedimmtem Licht. Wahrscheinlicher ist jedoch eine Störung durch zu helles Fremdlicht: Ist das Fremdlicht so hell, daß der Fototransistor in Sättigung geht, kann die Lichtschranke kein Signal mehr empfangen. Beim Betrieb als Reflexlichtschranke ist dies weniger tragisch, in Ruhe wird ja eh kein Signal empfangen und wenn ein Wagen die Lichtschranke auslösen soll, schattet er ja die Lichtschranke ab. Beim Betrieb als normale Lichtschranke wirkt das zu starke Fremdlicht jedoch wie eine Unterbrechung des Lichtstrahls.