Elektronik/Basteleien

Z Car Licht Fahrregler 200V aus 12V








Z Car Licht

Für Licht im Bus des Z-Car-Systems ist etwas Elektronik nötig, da die LED eine höhere Spannung benötigt als die Batterie liefert. Die kleine Schaltung mit dem PR4401 macht das. Von Oliver alias kkpmo ZFI gibt es weitere Infos samt Bestellnummern.
Ich habe mir die Schaltung mal zusammengelötet (nebenstehendes Bildchen). An einer praktisch leeren Knopfzelle leuchtet die LED noch etliche Zeit.
(Es muss außerdem nicht die LED sein, die Oliver vorschlägt, diese tut es auch schon ab 1mA.)
Ich wollte mit einer LED und Lichtleiter die Beleuchtung realisieren.
ABER: Nachdem ich mir die Einbausituation im Bus etwas genauer angesehen habe, habe ich gesehen, daß es so nicht geht.
Also neuer Versuch mit vier MicroLED in Reihe - und der PR4401 schafft es tatsächlich, diese Reihenschaltung an einer Knopfzelle zum Leuchten zu bringen. Somit hat der Bus jetzt Licht - und einen Fahrer hat er auch. (Ein Video gibt es auch.)

Wenn man etwas mehr Platz hat, kann man einen solchen LED-Schaltwandler auch diskret aufbauen - damit läßt sich aus einer Batterie noch der letzte Rest Energie herausholen. Burkhard Kainka hat auf seiner Bastelseite mehrere Vorschläge dazu. Weiter unten auf dieser Seite wird auch auf den PR4401 eingegangen.

Ich selbst benutze eine ähnliche Schaltung, um aus 12V die Hochspannung für Nixieröhren zu erzeugen:


Selbstbau-Fahrregler

Eine ausführliche Bauanleitung finden Sie hier.




200V aus 12V

Zum Betrieb von Nixieröhren, wie ich sie in meinen Uhren verwende, ist eine Spannung von ca. 180V nötig.
Als Rechteckgenerator wird hier ein NE555 verwendet. Die beim Abschalten entstehende Induktionsspannung lädt über eine Diode einen Hochvolt-Elko. Bei Erreichen der Sollspannung schaltet der NPN-Transistor den NE555 ab.
(Wenn Sie auf das Schaltbild klicken, wird es vergrößert.)