Modelleisenbahn in Spur Z (Spurweite 6,5mm, Ma▀stab 1:220). Infos zur Modellbahn, Tipps zur Eisenbahn, Links zu Modellbahnseiten, Videos zur Modelleisenbahn Spur Z.
Blockstellen

Selectrix kann mit einer "Bremsdiode" den Halt z.B. vor einem Signal erzwingen: Dazu wird in die Zuleitung zur Schiene eine Diode eingebaut. Der Dekoder erkennt, daß er nur noch eine Halbwelle empfängt und bremst den Zug ab. Als Bremsdiode kann nicht jede beliebige Gleichrichterdiode verwendet werden, man benötigt eine schnelle Diode wie z.B. UF4004. Selectrix-Dekoder können auf zwei Arten von Bremsung mit Dioden programmiert werden: Bei nur einem Bremsabschnitt wird der Zug durch die Bremsdiode bis zum Stillstand abgebremst, bei zwei Bremsabschnitten bremst die Bremsdiode nur auf Langsamfahrt ab, der Stillstand erfolgt dann in einem zweiten stromlosen Gleisabschnitt.

Ich verwende die Einstellung "ein Bremsabschnitt". Mit belegt in obiger Graphik sind Belegtmelder gemeint, mit IR Reflexlichtschranken. Die Signale werden von der Blockstellenautomatik (mit ATMega328) gestellt. Ein Signal n wird grün, wenn der Block n belegt ist, der Folgeblock n+1 frei ist und das Signal n+1 rot ist. Das Signal n wird erst wieder rot geschaltet, wenn die Lichtschranke n+1 aktiviert wird. Wenn das Signal n rot ist und die Lichtschranke n aktiv ist, wird im Blockabschnitt n die Bremsdiode zugeschaltet. Dadurch wird erreicht, daß es völlig gleichgültig ist, ob ein Zug gezogen oder geschoben wird oder ob der Antrieb (und die Stromaufnahme) in der Mitte des Zugs ist.

Noch ein Hinweis zu den Bremsdioden: Wenn der Zug nicht abbremst sondern nur etwas langsamer fährt obwohl der Dekoder auf "ein Bremsabschnitt" eingestellt ist, dann müssen Sie die Gleisanschlüsse am Dekoder vertauschen.